Zwei Runden mit dem Flachen

Jetzt ist es perfekt! Gravelrunde, 30 km Schotter pur, etwas Kopfsteinpflaster zum Testen dazwischen, viele Wasserpfützen, plus 4 km Teer für An- und Rückfahrt.

Lässig dahingleiten mit etwas erhöhtem Ruhepuls, das ist Spaß und Freude pur.

Bin echt begeistert und freue mich auf die erste lange Tour mit dem Gravel-Bent …

Am Nachmittag noch eine lange Runde, wie ein Wilder durch Wasserpfützen, die Uferwege entlang geschmirgelt und mit letzter Kraft am Domplatz eingelaufen.

Mist, alles gegeben und einen Tag zu früh dran … noch nicht mal der rote Teppich war verlegt.

Habe aber dann doch noch einen Platz für die Siegerehrung gefunden …

P. S.: Der Landkreis und die Stadt sind in Aufruhr, morgen findet die Challenge Regensburg statt. (y)

Das Flache wird zum Gravelbike

Da muss doch auch was jenseits der Grenzen der Straßen gehen  …

Umbau vom Rennrad zum Gravelbike. Vorne ein Maxxis 48-406 mit 2,5 bar auf die Originalfelge, hinten ein 559er Laufrad mit einem 40er Conti Sport Contact 2 und 2,0 bar. Fertig.

Schotter, Wurzeln, Kanten, alles kein Problem mehr und die Schotterwege am Donauufer bis rauf nach Kelheim und noch ein Stück die Altmühl entlang gehörten heute nachmittag mir und dem gravel bent.

Klasse zu fahren und total chillig dort im bequemen Liegestuhl entlang zu cruisen. Eine neue Dimension des Liegeradfahrens, echt toll.