Halb so wild

Den Wetterprognosen nach hätte es heute Frost und starken Schneefall geben sollen … von wegen! Mit knapp über null Grad und am Vormittag mit starkem Wind und ein paar Flocken ab und zu lag die Prognose etwas daneben.

An der Donau entlang ging es raus bis zur Walhalla, vorbei an der Regenmündung (der Schiffsname war auch eine Täuschung, denn statt eines Rosengartens sah ich nur gestapelte Container an Bord) und über den Westhafen, wo die Möwen wohl auch auf den Schnee warteten und einmütig und sehnsüchtig Richtung Westen sahen. Etwas scheuer waren die Rehe draußen auf dem Feld bei Sarching, misstrauisch schauten sie in meine Richtung und als ich mich wieder aufs Rad setzte, verschwanden sie im schnellen Galopp in einer Buschgruppe am Ende der Freifläche.

Oben an der Walhalla heftiger Wind, nur an der Ostseite war es einigermaßen auszuhalten und das Rad konnte aufrecht stehen bleiben. Die Aussicht war gut, aber wenig Farbe bei diesem Wetter unten im Donautal. Imposant die hohen Säulen im Vergleich zum kleinen Fetten, das da ganz unscheinbar im langen Säulengang herumsteht.

Das Tor zum Licht ist eindeutig da oben, ich konnte es fotografisch festhalten – falls es jemand suchen sollte!

Am Abend auf der Heimfahrt dann der Schnee im dichten Gestöber, sehr nass noch, dort wo man stand, hatte man gleich dicke Schneebrocken unter den Schuhen. Aber es wurde wenigstens etwas weiß und die Wege und Nebenstraßen waren unbefahren und es machte viel Spaß, dort die fette Reifenspur in den frischen Schnee zu ziehen.

Nebel, Tauwetter, Schneeregen, Farben

Tauwetter und Nebel am Morgen. Dazu schwerer Schnee, teils kaum mehr fahrbar, das Rad fuhr irgendwo hin, höchste Konzentration war gefragt. Die Straßen komplett frei, die Radwege auch. Unbefestigte Wege im Tal waren nicht schön zu fahren, in den Hängen und auf den Hügeln mit Harsch ging es besser, da wenigstens die Oberfläche gefroren war und die Spur leichter zu halten war.

Am Abend dann Schneeregen und aufziehender Nebel. Oben am Fernsehturm unter 50 Meter Sicht, gespenstisch. Im Scheinwerferkegel sieht man es sehr gut.

Und dann sind heute ein paar Farben in den Bildern, damit es nicht nur immer weiß und grau ist … das Rot gefällt mir besonders gut. Lässt Spekulationen in alle Richtungen zu. War aber nur der vom Eisenerz abtauende Schnee, keine Sorge, nichts passiert.

Gedenkfahrt für einen verstorbenen Freund

Zwei Jahre ist es heute her, dass ein Freund, mit dem ich ein paar Jahre in der Winterpokalmannschaft zusammen gefahren bin, plötzlich und unerwartet verstorben ist. Viel zu jung, viel zu früh …

Leider hatte ich heute aufgrund einer nicht verschiebbaren Dienstreise keine Möglichkeit, eine Gedenkfahrt für ihn zu unternehmen, wie im letzten Jahr, als ich ihm zu Ehren am 25. November 200 km mit dem Liegerad gefahren bin.

So bin ich wenigstens am Abend für zwei Stunden raus in die Dunkelheit und bin bei Schneeregen, kaltem Ostwind und 0 °C gefahren, da ich weiß, dass er sich nicht geziert hätte, da mitzufahren.

Einen Eintrag im Liegeradforum möchte ich dazu auch verlinken, den ich für ihn heute noch verfasst habe: http://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/2-todestag-von-iqual-joachim-jannsen.43705/#post-691678

Eine nasse und kühle Angelegenheit heute, ein paar Eindrücke von der Wehrbrücke Pfaffenstein mit Blick auf die Autobahn, ein Krankenwagen brachte noch etwas Blau mit ins Bild, von der Nibelungenbrücke in beide Richtungen und von der Donaulände, wo gerade ein Fahrgastkabinenschiff ablegte und mit dem Suchscheinwerfer die Mauer der Königlichen Villa anstrahlte. Dieses Selfie konnte ich nicht einfach ignorieren …

Schneeregen im Regental

0 Grad, Schneeregen, wenig los draußen. Für eine Runde ins Regental reichte die Zeit, am Wehr in Pielmühle ein paar Aufnahmen vom Fatbike und dem Wasser des Regens, wie es einerseits ruhig über das Wehr gleitet und andererseits wild über die Fischtreppe schießt. Noch eine Spur im Ufersand und am Rückweg eine Aufnahme in der Dämmerung auf der Naabbrücke bei Mariaort.

Alle Eindrücke von unterwegs im Picasa-Album: https://picasaweb.google.com/103123780698944134584/20Januar2015SchneeregenImRegental