Am Schloss Prüfening mit dem Flachen

Viktor und das Flache, alles hat seine Zeit 

Die Arbeitswege mit Viktor, diesen ordnungsgemäß auf dem Pickup verladen, dann mit dem Flachen zwei Stunden durchs Donautal.

Kalt, sehr windig und nur diesige Sonne, kaum Radfahrer, ich hatte auch nicht die große Lust, da es im Donautal ganz schön zugig und ziemlich kühl war.

Ein paar Eindrücke vom Fahrradhighway im Stadtosten und vom Schloss Prüfening im Stadtwesten …

Das Fette und die Fette

Heute mal wieder das Fette. Eine Runde durch den Wald, Einstieg war draußen am alten Prüfeninger Schlossgarten mit dem Kloster und der alten Kirche. Der Buchenwald ist noch kahl, ein paar bunte Blümchen am Wegrand und dort habe ich sie gesehen … die Fette!

Die angeblich gar nicht fliegen kann. Haha, und wie sie von Blüte von Blüte flog, mit einem dumpfen Surren der filigranen Flügel. Hat mich an das Fette erinnert, das angeblich so gar nicht fahren kann. Haha, und wie es fuhr. Über so manchen Weg hinauf und hinunter, mit einem dumpfen Surren der fein profilierten Reifen.

Ein schöner, warmer Frühlingstag. 23 °C zeigte das Thermometer in der Spitze, sogar im Wald war es angenehm warm und sehr schön zu fahren. Und im Hinblick auf die Wetterprognose muss man den Augenblick genießen und voll in sich aufnehmen, schnell kann und wird es wieder kalt und nass sein …

Am Schloss Prüfening

Rund ums Schloss Prüfening auf verschlungenen Waldwegen, rauf und runter, wäre die ideale Strecke für ein Rennen. Dann noch ein Blick auf die Donau von der Prüfeninger Eisenbahnbrücke aus, zwei Schiffe begegnen sich gerade oberhalb vor der Autobahnbrücke bei Sinzing.

Alle Eindrücke von unterwegs: https://picasaweb.google.com/103123780698944134584/13Januar2015DrauEnAmSchlossPrufening