Dreirad und überall Wasser 

Tauwetter! 

Alles Eis von gestern wurde heute zu Wasser und stand und floss überall. Also über und durch das Wasser und am Wasser entlang in die Arbeit. Auf nicht geräumten Wegen übel zu fahren, da die Vorderräder oft durch die Eisschicht brachen und dann war innerhalb von fünf Metern Stillstand angesagt, da ich nicht mehr auf die Oberfläche zurück kam und im darunter liegenden Schnee stecken blieb. 

Auch das Eis auf der Donau ist in Auflösung begriffen, zerbrochen, geborenen, angetaut, durch den steigenden Wasserspiegel überspült und aufgebrochen. 

Wird aber wegen der Minusgrade in der Nacht noch dauern … 

Ein paar Eindrücke von einem grauen Tag mit ein paar kurzen Lücken für ein paar Sonnenstrahlen … 

Immer am Ufer entlang

Sommer! Vegetation, Temperatur, Licht, Sonne, Himmel, Wolken, alles steht auf Sommer!

Eine Fahrt entlang beider Donauufer auf unbefestigten Wegen und Pfaden, 52 km sind zusammen gekommen auf der Fahrt von der Arbeit nach Hause und es machte einfach nur Spaß. Bis auf ein paar Badende nichts los auf den Uferwegen, erstaunlich, bei diesem Wetter.

Wäre ich die Runde andersrum gefahren, hätte ich in Matting an der Fähre mal wieder den Eisverkäufer getroffen, der dort an schönen Tagen mit seinem kleinen Verkaufswagen steht. So habe ich ihn nur über das Wasser vom linken Donauufer gesehen. Ein anderes Mal wieder …

 

Sonnentag an der Donau

Was für ein Sonnentag heute! Viele Eindrücke von der Donau und aus den Donauauen, es war viel los am Wasser und die Wolken und das Licht vermittelten schöne Ausblicke von den Donaubrücken … und auch die beiden Kajakfahrer, die ich diesen Winter schon mehrfach gesehen habe, nutzten das schöne Wetter.

Die Bilder sagen mehr als Worte – ein schöner Tag!