Morgenstimmung nach Schneetreiben

Viktor und der Vollwaschgang

 

34 Grad am Nachmittag, irgendwie kam da eine warme Luftblase aus dem Süden heran. Und für den Abend waren Gewitter und Regen für die Nacht angesagt. Na, das war eine schöne Aussicht auf die Heimfahrt von der Arbeit!

Bis zur Eisernen Brücke ging es sogar, war trocken für ein paar Fotos, aber der Blick nach Westen hieß nichts Gutes …

So war es dann auch. Ab Stadtmitte heftiger Regen, warm und angenehm, trotzdem nass und daheim nach zehn Minuten Vollwaschgang lief das Wasser dann aus den Schuhen, als ich sie umdrehte.

Ist ja nur Wasser, sagte ein Mädchen mit dem Fahrrad an der Kumpfmühler Kreuzung an der roten Ampel neben mir und wischte sich das Gesicht trocken. Wir mussten beide lachen …

Viktor, Regen und steigendes Wasser

Nach viel Regen im Einzugsbereich der Donau und ihrer Nebenflüsse steigt der Pegel an, Meldestufe 1 bis 2 wird erwartet.

Gut für die Schifffahrt, schlecht für den Hafen.

Gegen Sommer hätte ich als Radfahrer bei dem Wetter aber gar nichts einzuwenden. Nur der Vollständigkeit halber …

Viktor war der Erste 

Oder früher Vogel fängt den Wurm! 

Auf der Fahrt in die Arbeit heute früh ein menschenleerer Platz vor der Historischen Wurstküche, dort wo sich tagsüber Einheimische und Touristen tummeln und auf einen Platz und Würstl mit Sauerkraut und Brezen warten. 

Und es standen die Brezen schon auf den Tischen und das Feuer im Grill brannte auch schon. 

Und ich musste in die Arbeit … 

Montagseindrücke mit dem Fetten 

Ein durchwegs grauer Montag mit früh einigen sonnigen Abschnitten, mittags böigem Wind und am Abend dann Regen. 

Doch die fast 10 °C lassen auf den nahenden Frühling hoffen und den Winter bald vergessen. 

Ein paar bewegte Eindrücke vom heutigen Arbeitsweg, viel Spaß beim Anschauen!