Viktor’s Sonntag

Sonntag früh in die Arbeit. Kalt mit 8 Grad, aber Sonne. Ein kleiner Abstecher zur schönsten Allee der Stadt entlang des Donaunordarms. Morgendliches Briefing der Hafenmöwen auf der Kaimauer.

Pünktlich zur Heimfahrt ein Gewitter wie Weltuntergang, aber der Regen nur noch nördlich der Donau. Südlich die Sonne und vor dem schwarzen Himmel über Keilberg ein gewaltiges Farbspiel eines Regenbogens, der nur in Segmenten sichtbar war. Einfach gigantische Farben!

Viktor, das Kreuz und der Regenbogen 

Ein mächtiges Kreuz vor dunklen Wolken, durch die die Sonne schien und am Nachmittag ein noch größerer Regenbogen nach heftigem Regen. 

Ein großartiges Erlebnis für Viktor, der gestaunt hat über die Macht und Schönheit der Natur an der Papstwiese und draußen an der Donau unterhalb der Walhalla. 

Eine Aprilstimmung, die gut zur bevorstehenden Karwoche und der Christlichen Symbolik passt …