Sonnenaufgang und fette Nachmittagsrunde

Vielleicht der Sonnenaufgang des Jahres, auf jeden Fall ein einmaliger Augenblick. Nur einen Moment war die Sonne zu sehen, dann zog der Nebel wie ein Vorhang vor das Szenario.

Am Nachmittag dann eine ausgedehnte Runde mit dem Fetten rund um den Max-Schultze-Steig. Ein toller Radltag mit bleibenden Eindrücken.

Viktor im Nebel – das Flache in der Sonne 

Auf dem Weg ins Geschäft dichter Nebel, einsam und gespenstisch ist es um Viktor herum, alles grau und nass, ohne Farbe und wie in Watte gepackt. 

Ganz anders auf der 70-km-Runde nach Feierabend. Diesige Sonne, teils kräftiger Wind, der den Mais in den Feldern rascheln ließ. Ein paar Schafe auf der Streuobstwiese bei Matting, Kastanien auf der Straße hoch über Matting und der Blick runter ins Donautal. 

Ein schöner Herbst, darf gerne noch ein paar Tage so bleiben …