Viktor und der Tag danach

Samstag früh, Fahrt durch eine schläfrige und vom Unwetter noch gezeichnete Stadt zur Arbeit durch Wasserpfützen und über zahlreiche Äste und Holzstückchen auf Straßen und Plätzen. Doch die Sonne schaute schon zaghaft und noch etwas schemenhaft durch die restlichen Wolken der Nacht und machte Hoffnung auf einen trockenen und regenfreien Tag. Ein paar Eindrücke entlang…

Viktor schwimmt im Regen, das Flache chillt in der Sonne

In der Früh die Fahrt in die Arbeit mit Viktor glich einem Langstreckenschwimmen, Starkregen für über eine Stunde, wenigstens nicht kalt … der Schnecke hat es gefallen, mühelos dahingleiten, das erste Laub ist gefallen, ein Herbsttag mitten im Sommer. Am Nachmittag dann Sonne und fast 30 Grad, schwülwarme Luft, Stechmücken auf den Uferwegen, stehen bleiben…

Viktor auf der Steinernen

Den Heimweg vom Dienst nahm ich über die Steinerne Brücke und die Altstadt. Ein schöner Sommertag und ein kurzer Stopp auf der Steinernen, Viktor hielt ruhig und machte eine gute Figur. Schwierig war nur, einen Zeitpunkt zu finden, an dem nicht Dutzende von Touristen durch das Bild liefen ….