Mit dem Carbonara ins Altmühltal 

Sonnig nach Nachtfrost, eiskalter Nordwind (hey Burschen von da oben, könnt ihr den nicht behalten?), die max. 14 °C fühlten sich eher einstellig an, trotzdem eine Abschlussrunde ins Altmühltal mit allem, was an Sehenswürdigkeiten zu bieten ist.

Ein Freund aus dem Landkreis war der zweite Bacchettafahrer, eine chillige Altherrenrunde mit einem klasse Mittagessen auf der Sonnenterrasse, wo es mit etwas weniger Wind gut auszuhalten war. 

Jetzt darf der Frühling kommen, Winter ade … 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s