Mit dem Carbonara die Donau runter und rauf 


Zwei Bacchettas auf Altherrenrunde im Donautal. Früh 1 °C, mittags in Deggendorf am Marktplatz 15 °C, gegen Abend 10 °C. Durch den eiskalten Ost- und Nordwind, der gegen Abend dann noch auffrischte, kam kein Gefühl von Wärme auf. Aber die Sonne schien uns den ganzen Tag ins Gesicht, bei der Fahrt runter nach Südosten und bei der Rückfahrt hoch nach Nordwesten. Der Wind allerdings auch meist von vorne, da er von Südost auf Nord drehte.
Nach dem Kaffee in Geisling trennten sich unsere Wege und ich fuhr meine Schleife über Bad Abbach nach Hause. An der Brücke von der Freizeitinsel traf ich dann noch einen Wolf&Wolf-Fahrer, der hier nicht aktiv ist, mir aber erzählte, dass er das Liegerad als Brevetrad aufgebaut hat und so auch nutzen will, wenn er sich daran gewöhnt hat. Die bisherigen, regelmäßig gefahrenen Brevets fuhr er auf einem Up, was aber aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich ist.

Ein toller Radltag mit vielen Eindrücken und fast wären es 200 km geworden, hatte aber kein Licht dabei und bin deshalb direkt nach Hause gefahren. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s