Viktor, Graffiti, Grieser Steg und Entenrennen 

Bei frostigen -3 °C am Morgen zur Arbeit. Mit klammen Fingern am Dultplatz nur die Schnellwahltaste am Smartphone für die Aufnahme vor dem Graffiti bedient, das geht auch bei gefühlten minus zehn Grad mit Handschuhen. 

Am Grieser Steg eine schöne Spiegelung der Sonne im Wasser, da musste ich nochmal umdrehen. Beim Anschauen der Bilder daheim habe ich dann auch die beiden Enten gesehen, die durch die Sonnenbrille im Gegenlicht komplett unsichtbar waren … 

Und bei der Heimfahrt am Nachmittag noch ein kurzes Shooting am Donaumarkt oben an der alten Mauer. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s