Viktor, das traurige Mädchen und das Biest 

Traurig schaute das Mädchen wegen des anhaltenden Nebels. Doch dann der Moment, wo es Hoffnung gab auf etwas Sonne. 

Doch nur im Stadtnorden sah ich einige Hochhäuser im Sonnenschein, sonst nur die kleine Lücke. 

Am Abend bei der Heimfahrt dann viel Licht im Dunkel, schöne Spiegelungen auf dem Wasser und die einmalige Kulisse der Altstadt. 

Und ganz alleine bin ich dann in der dunklen Gasse dem Biest begegnet! Wer es nicht glaubt, die Spur ist noch zu sehen … 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s