Das Fette im Nebel 

Dichter Nebel am Morgen in der Altstadt, nicht ungewöhnlich um diese Jahreszeit. Doch ungewöhnlich, dass nur einen guten Kilometer weiter donauabwärts an der Schwabelweiser Eisenbahnbrücke die Sonne scheint und mein Schattenbild ins noch grüne Laub der Bäume zeichnet … 

Ein Hinweis, wie der Radfahrer aussieht, findet sich auf dem dritten Bild! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s