Viktor und das Flache in der Sonne 

Sonne und Wind gegen den Nebel, das war das Motto heute früh an der Donau in der Altstadt. 

Viktor staunte nicht schlecht, wie sich die Verhältnisse nur ein paar hundert Meter flussaufwärts und flussabwärts veränderten … 

Am Nachmittag dann Sonne pur und mit über 20 °C noch sommerlich warm. Okay, der Wind war da und kam aus Südwest, mit absteigender Sonne ließ er dann aber nach und schlief dann komplett ein. 

Hauptsache ich hatte bis Herrnsaal rauf Gegenwind, den Rückenwind konnte ich dann nur noch ein  paar Kilometer rein nach Poikam nutzen, dann war es aus. 

Trotzdem eine richtig schnelle Runde draußen an der Donau. Eine klasse Maschine, das Flache! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s