Das Fette auf dem Weg nach Hooge Hörn 

Von der Promenade am Nordstrand gibt ging es raus über den Strand bis zur Abgrenzung der Seehundsbank, von dort weiter nach Norden bis an die Spülsaumkante. Dann immer am Wasser entlang nach Osten, die Ostspitze sollte erreicht werden. Harter Sand, weicher Sand, loser Sand. Alle Facetten. Teils schwer zu fahren. Und es knirschte im Antrieb,…

Mit dem Fetten im Nationalpark 

Nach ein paar Tropfen Regen am Morgen wurde es am Nachmittag sonnig und mit 18 °C ein angenehmer Radltag.  Wieder viel Wind, aber in den Dünen des Nationalparks war es etwas ruhiger und mit der Sonne auch etwas wärmer.  25 km auf teilweise sehr tiefen und sandigen Wegen, oft rauf und runter, oben mit schönen…

Das Fette in den Dünen und im Sturm 

Mit den abziehenden Gewittern kam heftiger Wind von Westen auf, der sich bis auf 8 Beaufort steigerte. Das Fahrrad fahren an der Promenade zum Südstrand war heftig, das Fette nur schwer in der Spur zu halten.  In den Dünen ging es ein bisschen ruhiger zu, schön zu fahren, dort wo es im Naturpark Wattenmeer erlaubt…

Sonntagsrunde mit dem Fetten 

In der Nacht und am Morgen Gewitter, danach einzelne kurze Schauer. Mit 22 °C angenehm warm.  Eine Runde mit dem Fetten um den Leuchtturm, am Bahnhof mit der Inselbahn vorbei und hinauf zur Promenade am Nordstrand.  Ein paar Eindrücke von unterwegs, auch ein Bild von Resten der Berliner Mauer, direkt am Leuchtturm.  Danach Fisch satt…