Auf der Burgruine Donaustauf

Über die Burgruine Donaustauf in die Arbeit. Aber nicht mit dem alten Walhalla-Bockerl rausgefahren, nein, auf eigenen Rädern.

Ganz schön steile Auffahrt zur Burgruine, nicht ganz einfach zu fahren, da das Rad vorne gerne hoch möchte und nur noch auf dem Hinterrad fährt. Also Gewicht nach vorne und aufpassen, dass dabei die Traktion am Hinterrad nicht verloren geht. Loser Schotter und arge Löcher im Kopfsteinpflaster machen das Ganze zum Lottospiel.

Ganz oben ist dann Schieben angesagt, zu steil ist die Auffahrt und mit Radschuhen sowieso nicht gut zu laufen.

Aber die Aussicht ist einzigartig, noch schöner als von der naheliegenden Walhalla. Und der Wind da oben war auch nicht verkehrt, kühlte er doch etwas bei den heißen Temperaturen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s