Sattes Grün am Mittag

An der Donau entlang ging es bei endlich wieder Sonnenschein und fast schon zweistelligen Temperaturen vorbei am Prebrunnturm im Herzogspark mit Blick auf den Dom die Donau runter bis zum Stadtstrand unterhalb der Nibelungenbrücke, der heute auch wieder mal offen hatte und tatsächlich schon ein paar Leute anlockte. Okay, die Lage ist nicht so topp,…

Arbeitsweg mit dem Fetten

Weiterhin kalt, windig, Graupelschauer, tiefhängende graue Wolken, nur wenige Lücken, durch die die Sonne scheinen könnte, wenn sie denn gerade dort wäre. Ein paar Eindrücke von der Fahrt in die Arbeit mit dem Fetten, was mir halt so aufgefallen ist auf und neben der Straße und den befahrenen Wegen. Es darf Frühling werden, ich habe…

Keiner hat mich erwischt

Und es waren viele unterwegs heute … doch im Zick-Zack bin ich durch den südöstlichen Landkreis gefahren, ihnen immer ausweichend. Schon von Weitem sah ich sie daherkommen und konnte immer wieder die Richtung ändern, sodaß mich tatsächlich keiner der Graupelschauer erwischt hat! Wind, Sonne, riesige Wolkenfelder und graue Wolkenwände mit heftigen Graupelschauern wechselten sich ab.…

Sommersitzauflage und Winterwetter

Gerade die Sitzauflage auf Sommerbetrieb umgestellt, dann sowas … Krasses Wetter mit riesigen Wolkenfeldern, dazwischen Sonne, heftigem Wind und sogar einem Graupelschauer vom Feinsten! Früh noch Minusgrade, ab Mittag dann doch bis zu 6 °C. Ich fuhr nochmal heim und holte mir Handschuhe. Wenig los heute im Donautal. Und die Leute, die unterwegs waren, waren…

In den Mattinger Hängen

Nochmal ein Tag mit Sonne und einigermaßen warmen Temperaturen. Wobei es am frühen Nachmittag schon mal etwas zuzog und der Ostwind kalt daher kam. Trotzdem eine schöne Rückfahrt über Stock und Stein von der Arbeit mit dem Umweg über Matting und die Mattinger Hänge mit schönen Ausblicken ins Donautal. An das Verbot des Radfahrens im…

Weltenburger Enge

Das macht das Besondere an unserer Gegend aus … sanfte Hügel mit toller Sicht, Felder und Wälder im Wechsel, rasante Abfahrten und geschlängelte, sich an die Topographie anpassende, verkehrsarme Straßen. Da macht Radfahren einfach Spaß. Und wenn das Ziel ein so einzigartiger Platz wie der Donaudurchbruch in der Weltenburger Enge mit dem Kloster St. Georg…