Möwen

Ungewöhnlich und selten zu sehen …

Dort, wo sich sonst Touristen und Gäste der Historischen Wurstküche und Besucher des Salzstadels tummeln und reges menschliches Treiben herrscht, war heute wegen des schlechten Wetters, es war sehr kalt und windig, leicht regnerisch, niemand zu sehen.

Diese Chance ließen sich die zahlreichen Möwen nicht entgehen und saßen an der Kante der Ufermauer, immer gegen den wechselnden Wind drehend, ab und zu eine Runde fliegend, aber immer wieder zurückkehrend.

Ein paar Tauben dazwischen und das Fette, das keinen der Vögel auch nur irgendwie beunruhigte. Die Szene erinnerte irgendwie an die Küste, wo die Möwen ja an der Tagesordnung sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s