Das war dringend nötig

Schon seit zwei Tagen erzählen die Wetterjungs von Sonne, Tauwetter, Temperaturen bis 14 °C. Irgendwo in Bayern vielleicht oder bei den West- und Norddeutschen.

Jedenfalls hatten wir nichts als Nebel, Nieselregen und Temperaturen um den Gefrierpunkt. Auch heute früh noch. Ich hatte keine Lust, da irgendein Foto zu machen, dunkel war es auch noch. Die Hoffnung auf etwas Sonne heute kam langsam am Mittag auf, als sich der Nebel im Stadtosten etwas lichtete und dann ganz plötzlich komplett auflöste.

Sonne!

Und was das für ein schöner Nachmittag wurde. Dort, wo die Sonne anstand, war es ordentlich warm, der Schnee nur noch auf zusammen geschobenen Haufen vorhanden, die Straßen und teils schon die unbefestigten Wege trockneten ab.

Und dann ein schöner Sonnenuntergang in der Altstadt, aus zwei Blickwinkeln aufgenommen. Ansonsten ein paar Eindrücke von unterwegs mit Sonne und Schatten, mit Schneeresten und ein paar Möwen, die gegen den Ostwind auf einem Laternenpfahl saßen und nur hin und wieder die Köpfe Richtung Sonne drehten.

Ein perfekter Nachmittag.

2 Kommentare zu „Das war dringend nötig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s