Mehr oder weniger Schnee, Hauptsache Spaß

Es war in der Tat sehr wechselnd mit dem Neuschnee. Durch den starken Wind lag teilweise so gut wie kein Schnee, dann wieder fuhr ich durch kniehohe Schneefelder.

Unter 400 Metern üNN etwas pappiger Schnee, die Unterlage teils eisig, leicht angetaut, schwer zu fahren, ich war froh, die Spikes drauf zu haben. Wenn es heute Nacht Frost haben sollte, dann werden die Wege hier knüppelhart gefrieren und teils richtig glatt werden.

Über 400 Metern üNN griffiger Schnee, der auch im Wald und auf den Bäumen lag, schöne Eindrücke auf den Höhen und in den Wäldern entlang des Donautals. Ein paar kurze sonnige Augenblicke gab es auch während der fünfstündigen Querfeldeinfahrt mit Höhen und Tiefen, sowohl beim Schnee als auch der absoluten Höhe. Den Sonnenblumen half die Sonne nicht mehr, sie hatten das Gröbste eindeutig hinter sich. Der kleine Schneemann dagegen saß auf der Parkbank mit Blick gen Süden, allerdings wird er sich eher strengen Frost als warme Sonnenstrahlen wünschen. Wer will es ihm verdenken!?

Es machte wieder richtig Spaß mit dem Fetten über unberührte Wege und Pfade zu fahren, lautlos in den Höhen, mit viel Knirschen auf dem eisigen Untergrund in den Tälern.

So darf es weitergehen …

Ein Gedanke zu “Mehr oder weniger Schnee, Hauptsache Spaß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s