Regen an Donau und Regen

Immer wieder Regen, den ganzen Tag. Stürmischer Westwind trieb einen Schauer nach dem anderen vor sich her, bin einige Male nass geworden heute. Egal, ob an Donau oder Regen, es regnete.

Die Pegel sind hoch, das Wasser braun durch den hohen Schwebstoffanteil, an der Steinernen Brücke und dem Pielmühler Wehr rauschte es ordentlich. Zwei Wildwasserkajakfahrer freuten sich über die Strudel an der Steinernen und paddelten gegen die Strömung an, bevor sie abdrehten und mit rasanter Geschwindigkeit wieder durch die Brückenjochs schossen. Sie hatten ihren Spaß und brachten etwas Farbe ins brauntrübe Wasser.

Die Wege aufgeweicht vom vielen Regen, das Windrad oben auf den Höhen des Stadtnordens heute am gegenüberliegenden Regenufer draußen in Lappersdorf. Am Pielmühler Wehr sieht man an solchen Tagen die Gewalt des Wassers, die Wasserwalze unterhalb des Wehrs ist tödlich und kostete schon einigen Badenden in den Sommermonaten bei ähnlichen Wasserständen das Leben. Nichts gibt sie mehr her und selbst Fässer mit mehr als 200 Litern Auftrieb werden in die Walze hinein gezogen und tauchen nur ab und zu wieder auf. Aber heute war kein Badewetter, ganz und gar nicht.

Ein paar Eindrücke von der Lebendigkeit, Schönheit und Kraft des Wassers.

Am Abend dann noch ein Blick über den Regen und den unteren Schleusenvorhafen Richtung Altstadt, mit der Kirche St. Mang und dem Dom im Hintergrund.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s