Eiszeit

Die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt lassen den tagsüber angetauten Schnee über Nacht in Eisrinnen gefrieren, die trotz Spikes nur mit höchster Konzentration und Akrobatik zu befahren sind.

Es kostet richtig Kraft, die Anstrengung hinterlässt Spuren, das Wochenende wird wohl eher in Richtung Erholung gehen …

Die Bilder zeigen den Zustand am frühen Morgen, na ja, wenigstens die Sonne schien ein paar Stunden, wenn sie auch am Rückweg von der Arbeit schon wieder hinter Wolken verschwunden war und den Blick auf Stadtamhof schon wieder grau erscheinen ließ.

Die Aufnahmen von der Donau sind an der Odessabrücke entstanden, das Flusskreuzfahrtschiff liegt an der Bunkerstation und bunkert Schiffsdiesel für die weitere Fahrt. Die letzten Nebelschwaden bei Schwabelweis weichen der Sonne, die bis zum frühen Nachmittag scheinen wird.

Die milden Temperaturen der nächsten Tage machen hoffentlich die unbefestigten Wege wieder befahrbar.

Ein Kommentar zu „Eiszeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s