Felder, Hügel, Wälder

Ein nebliger Tag, seit der Morgendämmerung. Ich musste schmunzeln, als der Sprecher der Nachrichten beim Wetter ankündigte, dass sich das Wetter am Nachmittag ändern wird und es trüb und bedeckt werden wird …

Optisch war es kein Unterschied, mit 6 °C und etwas Wind ziemlich mild, bei der Heimfahrt durch den südlichen Landkreis mit der hügeligen Landschaft, Wiesen, Feldern und Wäldern eine durchaus angenehme Temperatur, vor allem bei dem ständigen Auf und Ab auf teils sehr verschlammten Wegen.

Viele Hochsitze auf den Freiflächen, viel Wild in den Feldern, gut geschützt durch die vielen Gräben und halbhohen Sträucher. Teilweise kannte ich mich nicht mehr so recht aus, lediglich die ab und zu zu durchfahrenden Ortschaften sagten mir dann wieder etwas und ich wusste grob, wo es weiterging.

Viele schöne und einsame Wege und Straßen bin ich gefahren, bis ich nach gut 800 Höhenmetern nach Bad Abbach runter kam und von dort die Donau entlang wieder in die Stadt reinfuhr. Ein slowakisches Schubschiff mit einem Schubleichter voller Baumstämme begleitete mich ein Stück weit und die Besatzung winkte mir ein paar Mal zu, wenn ich wieder am Ufer stand, um ein paar Fotos zu machen.

Eine lange Heimfahrt ging nach etwas über vier Stunden zu Ende, ein schöner Spätnachmittag auf dem Rad in stiller und ruhiger Umgebung.

2 Gedanken zu “Felder, Hügel, Wälder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s