Novembersonne und 18 °C am Martinstag

Mittags auf der Fahrt in die Arbeit schob sich die Sonne immer mehr durch die restlichen Wolken hindurch und es wurde Höhe Donaustauf komplett sonnig mit ungewöhnlichen 18 °C.

Das Licht war einmalig, die Farben leuchtend, die Wiesen hatten fast ein frisches Grün, der Himmel spiegelte sich in der ruhig dahin fließenden Donau im schönsten Blau, die Walhalla und die Burgruine Donaustauf lagen erhaben auf den Anhöhen, ein Frachtschiff fuhr langsam zu Tal.

Schon westlich von Regensburg ein paar schöne Ausblicke auf den Westpark und hinüber ans andere Donauufer nach Kneiting, die Laubbäume, die noch Laub tragen, im kräftigen Braun, die Farbe ist langsam aus den Blättern gewichen.

Und endlich war der schöne Schmetterling mal von der Sonne im richtigen Moment beschienen, ein Meisterwerk der Jungs von www.spraybar.de. Das Vorderrad musste ich wegen der Farbe der Nabe und der Aufschrift auf der Gabel mit ins Bild nehmen.

Ein sonniger und schöner Sommertag mitten im November, ich denke, dass St. Martin an so einem Tag ganz anders als gewohnt daher kommen würde … wobei es am Abend bei der Heimfahrt nur noch 8 °C hatte. Also eher wieder Novembertemperatur.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s