Nebel bis zum Nachmittag – Sonnenuntergang

Heute dauerte es ja lange, bis der zähe Nebel aus dem Donautal draußen war. Mittags erzählte eine Kollegin, die zum Dienst kam, dass von Weiden bis Schwarzenfeld strahlender Sonnenschein war, ab dann bis Regensburg zäher Nebel.

Ich sagte noch zu ihr: „Du wirst dann wohl heute keine Sonne mehr sehen!“. Doch da hatte ich mich getäuscht. Ab vierzehn Uhr schaffte es die Sonne dann doch noch durch den Nebel, bis zum Sonnenuntergang war es dann aber doch noch wechselnd bewölkt. Doch um siebzehn Uhr auf der Steinernen Brücke gab es dann den obligatorischen Sonnenuntergang, wenn auch heute wegen der diesigen Sicht nicht in den üblichen Farben.

Morgen das Spiel dann aufs Neue, in der Hoffnung, dass es eher aufmachen wird …

Auf den Bildern der Blick auf die Altstadt mit Dom, Salzstadel, Steinerne Brücke und Königliche Villa.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s