Aufrüstung an der Armin-Wolf-Arena

Die Nivellierung von Rad- und Gehweg runter von der Osttangentenbrücke Richtung Norden ist ja sehr zu begrüßen, auch der neue, glatte Teer.

Doch erreichen die Radfahrer dort wirklich die hohen Geschwindigkeiten, die diese bauliche Maßnahme rechtfertigen?

Das 50er Schild steht ja links vom Radweg und kann daher getrost ignoriert werden.

35 km/h sind mit dem Fahrrad auch drin, aber wer dort sehenden Auges entlang fährt, der wird die Rechtskurve sehen und mit angepasster Geschwindigkeit durchfahren.

Oder meinte man, dass man mit der monströsen Leitplanke den begabten BMX- und Trialfahrer davon abhalten kann, den direkten Weg gerade runter auf die Verlängerung des Radwegs zu nehmen?

Die Frage bleibt offen, wie all die Radfahrer die ganzen Jahre diese Gefahrenstelle unbeschadet passieren konnten!?

Wenn 1 Meter Leitplanke mit 500 Euro veranschlagt wird, dann hätte man mit dem Geld wahrlich Sinnvolles vollbringen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s