Viktor, das Briefing und ein später Sonnenaufgang

Morgenbesprechung im Unterwasser der Schleuse Regensburg, noch vor Sonnenaufgang. Hätte mich schon interessiert, was es da zu bereden gab … 😁 Dann draußen, einige Zeit später, die hinter den Wolken und dem Schwabelweiser Kirchturm hervorkommende Sonne, fast eine dreiviertel  Stunde nach Sonnenaufgang. Trotzdem oder gerade deswegen schön und eindrucksvoll, mal ganz anders. Und am Nachmittag…

Das Fette, Sonne, Sturm, Regen

Sturm mit Böen bis 80 km/h. Am Nachmittag noch eine Runde mit dem Fetten, die Schlechtwetterfront rauschte aus Südwesten heran, ich hatte mir noch zwei Stunden Sonne ausgerechnet. In den Mattinger Hängen ging es auf schmalen Pfaden rauf und runter, der Wind tobte und die Sonne wärmte die Luft auf 20 Grad auf. Klasse! Nach…

Sonnenaufgang und fette Nachmittagsrunde

Vielleicht der Sonnenaufgang des Jahres, auf jeden Fall ein einmaliger Augenblick. Nur einen Moment war die Sonne zu sehen, dann zog der Nebel wie ein Vorhang vor das Szenario. Am Nachmittag dann eine ausgedehnte Runde mit dem Fetten rund um den Max-Schultze-Steig. Ein toller Radltag mit bleibenden Eindrücken.

Viktor tropfnass auf verdeckten Wegen

Heftiger Regen am Vormittag. Vollwaschgang. Nach einer Stunde auf teils verdeckten Wegen und Straßen, nasses und rutschiges Laub gaben Viktor den Rest, tropfnasse Ankunft in der Arbeit. Feiertagsstimmung! Am Abend dann aber sogar etwas Sonne bei stürmischem Wind. Warten am Fluss. Ich habe viele von ihnen gesehen. Der Kormoran ist wieder da. Herbst.